Gesundheitliche Hilfe für geflüchtete Frauen und Kinder

Home  /  Aktuelles  /  aktueller Artikel

Die Stiftung EINE CHANCE FÜR KINDER betreut in einigen niedersächsischen Kommunen Anlaufstellen zur gesundheitlichen Betreuung von geflüchteten Frauen und Kindern. Unter dem Motto: „Hoffnung geben, Familie schützen und Einleben ermöchlichen“ setzt die Stiftung auf den Einsatz gesundheitlicher Hilfen als Zugang und Schlüssel zur Integration.

Die Südstadt-Gemeinde Stadt Hannover möchte diese Arbeit fördern und sucht daher CHANCENGEBER*INNEN, um auch in dem dazugehörigen Stadtteil geflüchtete Familien und vor allem den Kindern einen guten Start ins Leben zu ermöglichen. Das Ziel ist es eine Gesundheitssprechstunde (Zentrale Frühe Hilfen) unter Leitung einer Fachkraft im Stadtteil einzurichten, die 1-2 mal wöchentlich für jeweils 2 Stunden geöffnet sein soll.

Artikel über das Projekt ist in dem Gemeindemagazin 119 – April/Mai 2018 erschienen:
Gemeindemagazin 119 – April-Mai 2018

 


Förderer und Partner