Kunstausstellung und Auktion beenden das Projekt „heimat.familie.zukunft.“

Home  /  Aktuelles  /  aktueller Artikel

Am 01. Juni wurden die Ergebnisse des Projektes, das vier Master-Studierende der Kunstgeschichte an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf seit dem letzten Herbst mit 29 SchülerInnen der Wilhelm-Raabe-Schule (Hannover) und sechs KünstlerInnen aus der Region Hannover erarbeitet hatten, präsentiert. Kreativ und sehr individuell hatten die SchülerInnen gemeinsam mit den Künstlern das Thema „heimat.familie.zukunft“ ganz unterschiedlich umgesetzt. Große abstrakte Gemälde, Kollagen, Würfelobjekte, eine Skulptur – eine Kunstausstellung mit mehr als 40 Kunstobjekten war entstanden.

Mehr als 100 Besucher folgten der Einladung der Stiftung und ersteigerten die Mehrzahl der Bilder und Skulpturen. Ganz besonders stolz werden die jungen Künstler aus den Gruppen rund um Katharina Lob und Sascha Windolph sein:  Zwei  ihrer Kunstwerke ersteigerte Matthias Waldraff, Oberbürgermeisterkandidat der CDU für Hannover. „Und vielleicht“, so Waldraff schmunzelnd, „schmücken diese Kunstwerke ja eines Tages das Büro des Oberbürgermeisters“.

Die Stiftung bedankt sich ganz herzlich bei allen Beteiligten und Gästen für ihr Engagement und Interesse. Und – nicht zuletzt –  für die großartige Summe von 2070,00 Euro, die  durch die Versteigerung zusammengekommen ist!

Alle Informationen rund um das Projekt gibt es unter www.heimat-familie-zukunft.de

 


Förderer und Partner