Pressetermin am 18. November 2012

Home  /  Aktuelles  /  aktueller Artikel

Sozialministerin Aygül Özkan würdigte am Sonntag 18. November in der Weiterbildungsstätte der Stiftung EINE CHANCE FÜR KINDER die ersten 21 staatlich anerkannten Familienhebammen.

DOWNLOADS:
Pressemitteilung Familienhebammen als PDF herunterladen

 

Die Leiterin der Weiterbildungsstätte der Stiftung EINE CHANCE FÜR KINDER, Barbara Staschek (Mitte), überreicht der ersten staatlich anerkannten Familienhebamme Elvira Flerlage aus Esens (Ostfriesland) ihr Zertifikat.

Gemeinsam mit 20 weiteren Familienhebammen aus mehreren Bundesländern hat Flerlage den Pilotkurs 2011 / 2012 „Niedersächsische Weiterbildung zur Familienhebamme / zum Familienentbindungspfleger mit Staatlicher Anerkennung“ erfolgreich abgeschlossen. (v.li.): Christiane Knoop (Weiterbildungsstätte), Elvira Flerlage (Familienhebamme), Barbara Staschek (Weiterbildungsstätte), Brigitte Salisch & Ursula Fietz (Hebammenverband Niedersachsen), Prof. Dr. Adolf Windorfer (Stiftung EINE CHANCE FÜR KINDER). Foto: Stiftung

Foto1

Geschafft: Strahlende Gesichter bei der Examensfeier am 18. November 2012 in der Stiftung EINE CHANCE FÜR KINDER in Hannover

Die ersten 21 staatlich anerkannten Familienhebammen stehen für Familien in besonders belasteten Lebenssituationen bereit. (v.re.): Angela Nieting (Deutscher HebammenVerband), Ursula Fietz & Brigitte Salisch (Hebammenverband Niedersachsen), Barbara Staschek & Christiane Knoop (Weiterbildungsstätte Familienhebamme). Foto: Stiftung

Foto2


Förderer und Partner