Pressetermin: „Zentrale Frühe Hilfen“ startet auch in Verden

Home  /  Aktuelles  /  aktueller Artikel

Seit wenigen Wochen erprobt der Landkreis Verden ein neuartiges Gesundheits- und Beratungszentrum, das vornehmlich für geflüchtete Frauen, Mütter und Kinder konzipiert ist.
Der Aufbau und Betrieb dieser Einrichtung wird von der niedersächsischen Landesregierung im Zuge eines Modellprojektes gefördert. Die hannoversche Stiftung EINE CHANCE FÜR KINDER hat dafür das Konzept entwickelt und die Projektleitung übernommen. Mit dieser „Zentrale Frühe Hilfen“ wird ein Versuch unternommen, gezielt auf die vielfältigen gesundheitlichen, psychosozialen und emotionalen Bedürfnisse und Probleme von geflüchteten Frauen und Kindern einzugehen. 

Pressemitteilung zum Download

 


Förderer und Partner