Aufgaben der Stiftung

Home  /  Projekte  /  Fachkräfte Frühe Hilfen  /  Aufgaben der Stiftung

Die landesweit durchzuführenden Aufgaben der Stiftung EINE CHANCE FÜR KINDER für den Einsatz von Fachkräften Frühe Hilfen umfassen u. a.:

  • Einrichtung und Durchführung eines Qualitätsmanagements für die aufsuchende Arbeit der Fachkräfte Frühe Hilfen mit Erstellung von Problem- und Zielanalysen mit Ressourcendarstellung und mit standardisierter Dokumentation
  • Jährliche Evaluation auf kommunaler Ebene und Landesebene
  • Beratung von niedersächsischen Kommunen bei rechtlichen und fachlichen Fragen bei dem Einsatz von Fachkräften Frühe Hilfen in Abstimmung mit dem NLKT
  • Stärkung der Zusammenarbeit von Kindesschutz und Gesundheitsschutz auf kommunaler Ebene
  • Betrieb von Familienhebammenzentralen / Familienhebammenzentrum
  • Die Qualifizierung von Hebammen und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen zu Fachkräften Frühe Hilfen
  • Die laufende Fortbildung der Fachkräfte Frühe Hilfen und – bei Wunsch – auch der Koordinatorinnen
  • Die Fortbildung von Familienhebammen und Mitarbeiter/innen von Jugendämtern sowie von freien Trägern der Jugendhilfe.

Förderer und Partner