Patenschaft für eine Flüchtlingsfamilie übernehmen

Home  /  Projekte  /  Frühe Hilfen für Flüchtlingsfamilien  /  Patenschaft für eine Flüchtlingsfamilie übernehmen

Unser Ziel ist, Familienhebammen und Familienkinderkrankenschwestern in möglichst vielen Flüchtlingsunterkünften in Niedersachsen einzusetzen. So wollen wir dabei helfen, Flüchtlingen durch eine professionelle gesundheitliche und sozialmedizinische Betreuung eine wichtige Grundlage für ihr Einleben, für ihre Integration in unsere Gesellschaft zu geben.
Die Erfahrungen, die unsere Fachkräfte Frühe Hilfen seit dem letzten Jahr in Flüchtlingsunterkünften machen, zeigen, dass diese mit ihrem leichten Zugang zu den Familien besonders geeignet sind, ganz konkret Hilfe zu leisten, aber auch Hilfe zur Selbsthilfe.

Helfen Sie mit?

Übernehmen Sie eine einjährige Patenschaft für eine Flüchtlingsfamilie. Setzen Sie sich gemeinsam mit uns ein. Wir legen den Grundstein dafür, dass Flüchtlingskinder gesund aufwachsen können und ihre Mütter/Eltern sich schnell in einer völlig neuen Kultur und Gesellschaft zurechtfinden.

Kosten einer Patenschaft: Pro Familie werden etwa 30 Betreuungsstunden nötig sein. Die Kosten für Ihre Patenschaft liegen daher bei 1.500 Euro pro Jahr. Für zwei Familien bei 3.000 Euro.
Als gemeinnützige Organisation ist die Stiftung berechtigt, Spendenbescheinigungen auszustellen.

Ausführliche Informationen finden Sie hier in unserem Positionspapier.


Förderer und Partner