Stark machen für die Schwächsten –

Stark machen fürs Leben

 

Ein guter Start ins Leben ist das Wichtigste, was wir unseren Kindern mitgeben können. Sie brauchen Geborgenheit und Verlässlichkeit von Anfang an. Die Stiftung EINE CHANCE FÜR KINDER hat sich zum Ziel gesetzt, dass möglichst viele Kinder gesund in ihren Familien aufwachsen können.

Kinder brauchen starke Mütter und Väter, die ihnen ein stabiles Umfeld und Fundament bieten können. Hier setzt die Stiftung an: Familienhebammen begleiten Mütter und Paare in schwierigen Lebenslagen bereits während der Schwangerschaft und bleiben während des ersten Lebensjahres des Kindes an ihrer Seite. Speziell geschulte Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen sind ein weiterer Baustein, um Eltern früh zu stärken. Mit dem Schulprojekt LEBENSPLAN vermitteln wir Teenagern alltagsnah, wie sich ihr Leben, ihre Zukunft durch ein Kind verändern würde. Unser Nothilfefonds hilft jungen Familien, die in akuter sozialer Not sind.

Stark machen für die Schwächsten, stark machen fürs Leben – das sind unsere Leitlinien bei der Prävention von Kindesvernachlässigung und Kindesmisshandlung. Gemeinsam können wir viel bewirken. Helfen Sie mit, unterstützen Sie uns bei unsere Arbeit, geben Sie Kindern eine Chance, werden Sie Chancengeber/in!

 

home_celia windorfer aWindorfer
Celia Windorfer
Geschäftsführerin
EINE CHANCE FÜR KINDER
Prof. Dr. Adolf Windorfer
Vorsitzender Kuratorium
EINE CHANCE FÜR KINDER

Aktuelles

Girls Day in Berlin: Stiftung stellt Projekt „Zentrale Frühe Hilfen“ vor

Anlässlich des Girls Day war die Stiftung EINE CHANCE FÜR KINDER von einer Vereinigung weiblicher Bundestagsabgeordneter in die Parlamentarische Gesellschaft nach Berlin eingeladen worden, um das Projekt der gesundheitlichen Hilfe […]

11. Mai 2017

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung!

Am Donnerstag, dem 06. April beendeten 21 Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen erfolgreich ihre Weiterbildung zur staatlich anerkannten Fachkraft Frühe Hilfen – Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin und erlangten damit gleichzeitig eine allgemeine Hochschulzugangsberechtigung. Herzlichen Glückwunsch!

11. April 2017

Prüfung bestanden! Herzlichen Glückwunsch!

Gestern endete der erste interdisziplinäre Weiterbildungskurs für Hebammen und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen mit dem Ablegen der Prüfung in Hannover. Die staatlich anerkannte Weiterbildung umfasst 400 Unterrichtstunden, das Anfertigen einer Facharbeit sowie eine […]

5. April 2017

Pressetermin: „Zentrale Frühe Hilfen“ startet auch in Verden

Seit wenigen Wochen erprobt der Landkreis Verden ein neuartiges Gesundheits- und Beratungszentrum, das vornehmlich für geflüchtete Frauen, Mütter und Kinder konzipiert ist. Der Aufbau und Betrieb dieser Einrichtung wird von […]

24. Februar 2017

„Zentrale Frühe Hilfen“ in Bad Gandersheim eröffnet

Am Dienstag, dem 14. Februar wurde im Haus der Diakonie in Bad Gandersheim die erste „Zentrale Frühe Hilfen“ offiziell eröffnet. Eine gut erreichbare Anlaufstelle für Frauen, Schwangere, Mütter und Kinder […]

10. Februar 2017

Förderer und Partner